CIOKurator.News #44: Testweise als Podcast zu den größten IT-Hypes, Bloatware, komatösen Servern und Zombies

Diesmal überraschen wir vielleicht mit einer Neuerung: Wir haben unseren Newsletter testweise mal als Podcast eingesprochen. Wie gefällt es Ihnen? Sollen wir damit weiter machen? Wir freuen uns sehr über Feedback.

Was steckt wirklich hinter Themen wie Blockchain, Metaverse oder KI? Viele dieser Technologien seien überbewertet, so Mary K. Pratt. Dazu dann passend der Beitrag, wie man mit KI (doch) Erfolg haben kann. Weitere Themen unseres Wochenrückblicks: Software ist zu kompliziert, Microsoft ändert sein Lizenzmodell und wie sieht der Markt für RPA, für Robotic Process Automation, unterdessen aus? Lesenswert auch der heise-Artikel zum Thema Energie sparen. Natürlich haben wir wieder einige Beiträge zum Thema Security ausgewählt. Viel Spaß bei der Lektüre.

CIOKurator.News #43: Erfolgreicher Einsatz von Collaboration-Tools, weniger Notebook und warum scheitern IT-Projekte?

In unseren News schauen wir diesmal auf den Markt: Wie laufen IT-Projekte? Warum brechen die Verkäufe von Notebooks ein? Und ohne Software läuft nichts mehr. Eine Software-Kategorie, die in der Pandemie stark an Bedeutung gewonnen hat, sind Collaboration-Tools. Der Markt wächst, aber sieht sich auch mit besonderen Herausforderungen konfrontiert, wie unser Kolumnist Stefan Pfeiffer schreibt. Weitere Themen: Wir schauen in die Cloud auf SAP und Google, beleuchten einmal mehr den Komplex Nachhaltigkeit und erinnern daran, dass der Mensch wohl das große Cybersecurity-Risiko ist.

CIOKurator.News #42: US-Cloud-Anbieter, die Bedrohung der SupplyChain, SAP S/4HANA, das Darkverse und der FC Liverpool!

Unser Wochenrückblick: Gerade beim Thema Cloud gehen die Meinungen oft auseinander. Die Wirtschaftspresse bewertet die Cloud-Umsätze der Hyperscaler gut (wir haben berichtet), die Analysten von ISG sehen die Schwächen. Auch bei einem anderen Thema gibt es ganz verschiedene Meinungen: Kann man US-Cloud-Anbieter bedenkenlos einsetzen oder sind dann die eigenen Daten in Gefahr? Die Diskussion geht weiter.